Die comdirect Bank AG aus Quickborn bei Hamburg ist nicht einfach nur Partner und Sponsor der ersten Fintech Week Hamburg, sondern bringt sowohl das Finanzbarcamp als auch die Verleihung des Finanzblog Awards in die Woche. Marketing- und Vertriebsvorstand Dr. Sven Deglow wird selbst eine Session auf dem Barcamp halten. Das und mehr hat er uns im Kurzgespräch verraten:

Fintech Week Hamburg: Was ist eigentlich das Besondere an einem Barcamp?

Dr. Sven Deglow: Barcamps leben ganz stark von den Menschen, die mitmachen. Denn das Besondere ist: Die Themen und der Ablauf werden erst zu Beginn der Veranstaltung von allen Teilnehmern selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet. Jeder kann Sessions, also Vorträge, Diskussionsrunden oder Workshops, anbieten. Das Plenum entscheidet dann per Handzeichen, ob der Vorschlag angenommen wird oder nicht. Es war faszinierend, wie auf unserem ersten Finanzbarcamp im November letzten Jahres innerhalb von kurzer Zeit quasi aus dem Nichts eine spannende Agenda für den Tag entstanden ist.

Sven DeglowWelche Zielgruppen sollten unbedingt zum Finanzbarcamp kommen?

Kommen sollten alle, die das Banking der Zukunft mitgestalten wollen. Das kann eine bunte Mischung sein: Experten aus der Banken- und Fintech-Szene, Gründer und Executives, Blogger und Journalisten ebenso wie Studenten. Ein Finanzhintergrund ist dabei gar nicht unbedingt notwendig. Es kann ja auch gerade spannend sein, Impulse aus anderen Branchen in die Diskussionen einfließen zu lassen.

Welche Finanzthemen hältst du für aktuell besonders wichtig und würdest dich über eine Repräsentation beim Barcamp freuen?

Eine zentrale Frage für uns als Bank ist, wie man durch smarte Zugänge noch mehr Menschen für die Geldanlage in Wertpapiere gewinnt. Stichwörter sind hier zum Beispiel Robo Investing, digitale Vermögensverwaltung und Trading-Apps. Darüber hinaus kann ich mir vorstellen, dass das Thema Blockchain wie schon im letzten Jahr wieder auf der Agenda steht, außerdem das Thema PSD2. Ich freue mich über alle Diskussionen rund um Innovation und hoffe, dass das Thema Finanzbildung zur Sprache kommt. Ich selbst werde auch eine Session anbieten. Zu welchem Thema verrate ich noch nicht, aber ich hoffe, dass sie bei den Teilnehmern auf gute Resonanz stößt.

Was erhoffst du dir vom zweiten Finanzbarcamp?

Das erste comdirect Finanzbarcamp im vergangenen Jahr in Offenbach war für uns ein Experiment – und ein großer Erfolg. Die intensiven Diskussionen in und zwischen den Sessions und vor allem das große Engagement aller Teilnehmer haben mich stark beeindruckt. Diese hohe Dynamik und den offenen Austausch erhoffe ich mir auch für dieses Barcamp. Ich freue mich, wenn wir einige der Teilnehmer aus dem letzten Jahr wiedersehen, um die Themen von damals vielleicht sogar weiterzuspinnen. Außerdem hoffe ich, dass wir mit dem Standort Hamburg noch weitere Leute aus dem Norden für das Finanzbarcamp begeistern. Die bisherigen Rückmeldungen und Anmeldungen sind auf jeden Fall vielversprechend. Ich bin deshalb sehr zuversichtlich, dass wir auch in diesem Jahr wieder spannende Themen und Diskussionen haben werden.

Warum macht ihr mit dem Barcamp und eurem Finanzblog Award bei der Fintech Week Hamburg mit?

Die Fintech Week will Akteure aus der Fintech- und Bankenbranche miteinander vernetzen. Genau das wollen wir mit unserem Finanzbarcamp auch. Insofern passt es einfach super zusammen. Und die Verleihung des comdirect Finanzblog Awards am Freitagabend ist der passende Abschluss einer spannenden und abwechslungsreichen Woche, die hoffentlich viele Menschen nach Hamburg zieht!


Die gute Nachricht für euch, die ihr das hier gerade lest, ist: Wir haben auf die große Nachfrage nach dem Finanzbarcamp reagiert und diese Woche noch mal 30 neue Plätze freigegeben. Hier geht es zur Gratis-Anmeldung.

Wer es zum Barcamp nicht schafft, aber die Abschlussveranstaltung der Fintech Week samt Verleihung des comdirect Finanzblog Awards nicht verpassen will, bekommt hier sein kostenloses Ticket.

Es gibt 0 Kommentare