Wir haben ausgewählte Expert*innen um ihre Einschätzungen zu wichtigen Zukunftsthemen gebeten: Blockchain, Credit Scoring, Daten, Digitaler Vertrieb, Machine Learning, Payment, Regional wird digital und Tech Giants – das sind auch die wichtigen Trendthemen der Branche, die wir mit unserem Beirat identifiziert und zu den Themenblöcken der Konferenz FinForward gemacht haben. Die Antworten unserer Expert*innen liest du hier, auf Twitter und in unserem Newsletter.

Teil 2: Payment


Miriam_Wohlfarth

Miriam Wohlfarth ist Gründerin und Geschäftsführerin von Ratepay und co-moderiert während der Fintech Week die Fachkonferenz FinForward.

Miriam Wohlfarth, Gründerin und Geschäftsführerin bei Ratepay

Fintech Week fragt: Payment ist eines der Megathemen der Branche – wie schätzt du die Entwicklung in diesem Bereich ein?

Miriam Wohlfarth antwortet: Payment wird in Zukunft mehr mit dem Bereich Banking verschmelzen. Vorreiter ist hier ganz klar Asien mit WeChat und Alipay.

Was ist für dich die spannendste Entwicklung?
Ich beobachte gespannt den Start von Google und Apple Pay. Endlich geht das mobile Bezahlen in Deutschland voran. Es wird Zeit, dass wir hier den Anschluss bekommen.

Und welche Entwicklung hältst du für unterschätzt?

Unterschätzt wird die Wichtigkeit intelligenter Datenanalysen. Auch der positive Effekt von Online-Ratenkauf findet immer noch zu wenig Beachtung. Auch wenn jetzt einige mit den Augen rollen, aber unsere Händler fahren wirklich gut damit. Und, völlig unterschätzt meiner Meinung nach: Voice. Bezahlen über Sprache wird noch mal relevant!

 

Anna Friedrich, Head of Marketing & Communications bei collectAI

Anna Friedrich

Anna Friedrich ist Head of Marketing & Communications bei collectAI und unterstützt die Fintech Week 2018 als Beirätin

Fintech Week fragt: Wie schätzt du die Entwicklung in diesem Bereich ein?

Anna Friedrich antwortet: Der Payment-Bereich ist nach wie vor in Bewegung, das Angebot an Bezahlmethoden und Varianten durch diverse etablierte PSPs ist riesig. Es gibt bestehende Anbieter wie Trustly, die den deutschen Markt betreten, „neue“ Anbieter wie Paydirekt, die versuchen, sich gegenüber etablierten US-Riesen wie Paypal durch „local trust“ zu behaupten. Die PSD2 und damit Open Banking beflügeln diese Entwicklung. So sind zum Beispiel auch kleine Dinge wie Kwitt der Genossenschaftsbanken und Sparkassen interessant. Kwitt etwa hat als P2P-Lösung schon über eine Million Nutzer eingesammelt, diese Erfolge kann man von Paydirekt nicht behaupten. Mobile Payment ist auf dem Vormarsch, gleichzeitig sind Google Pay (Android) und Payback hierzulande die bisher einzig funktionierenden Lösungen – Apple Pay sollte in Kürze folgen, vielleicht ja schon diese Woche.

Was ist für dich die spannendste Entwicklung in diesem Bereich?

Wirecard hat die Commerzbank aus dem Dax verdrängt. Das ist ein Zeichen – für Fintech und dafür, dass traditionelle Banken zum „Wackelkandidaten“ werden. Innovation isst Establishment zum Frühstück, quasi…

Welche Entwicklung hältst für unterschätzt?

Die Macht der GAFAs im Payment-Bereich wird gerne unterschätzt oder kleingeredet. Das gleiche haben vor ein bis zwei Jahren übrigens die großen Logistikkonzerne auch über Amazon gesagt: „Amazon is a retailer. We’re a transportation company.“ Jetzt steht eine Lieferflotte mit 20.000 Prime-Sprintern bereit und macht die Logistikwelt platt – das ist erst der Anfang. Amazon Pay ist bereits etabliert und nur ein Beispiel dafür, wie Giganten mit ihrem Kapital auch hierzulande den gesamten Payment-Markt einnehmen können.

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Kommentar hinterlassen

Es gibt 0 Kommentare