Wir haben ausgewählte Expert*innen um ihre Einschätzungen zu wichtigen Zukunftsthemen gebeten: Blockchain, Credit Scoring, Daten, Digitaler Vertrieb, Machine Learning, Payment, Regional wird digital und Tech Giants – das sind auch die wichtigen Trendthemen der Branche, die wir mit unserem Beirat identifiziert und zu den Themenblöcken der Konferenz FinForward gemacht haben. Die Antworten unserer Expert*innen liest du hier, auf Twitter und in unserem Newsletter.

Teil 3: Tech Giants


André M. Bajorat

André M. Bajorat ist Geschäftsführer von figo und unterstützt die Fintech Week als Beirat

André M. Bajorat, Geschäftsführer figo

Fintech Week fragt: Tech Giants wie Google drängen auf den Finanzmarkt. Wie schätzt du diese Entwicklung ein?

André M. Bajorat antwortet: Endlich reden wir nicht über Teenage-Sex, sondern es passiert in Bezug auf Fintech wirklich was… und nicht nur rund um Deutschland herum, sondern auch bei uns. GooglePay und ApplePay sind die Spitze des Eisbergs. Finanzen gehören zu Plattformen und daher wird es zunehmen – nein, sie werden keine Banken, wenn sie nicht müssen. Aber sie werden Banking und Payment machen.

Was ist für dich die spannendste Entwicklung in diesem Bereich?

Die Bündnisse, die gerade entstehen. Google und PayPal. Apple und Visa. Ich bin gespannt, wie das weitergeht.

Welche Entwicklung hältst für unterschätzt?

Das langsame Schwinden der Universalbank. Man hat gerade das Gefühl, dass alles nicht so schlimm ist. Aber der immer wieder beschriene Tod der tausend Nadeln ist gerade erst bei Nadel 20.

Hartmut Giesen, Business Development Manager bei der Sutor Bank

Fintech Week fragt: Wie schätzt du Entwicklung im Bereich der Tech Giants ein?

Hartmut Giesen

Hartmut Giesen ist Business Development Manager bei der Sutor Bank und unterstützt die Fintech Week 2018 als Beirat

Hartmut Giesen antwortet: Für Banken sind die Entwicklungen relevant. Die Tech Giants werden sich nicht zu Banken entwickeln, aber sie werden die Finanzdienstleistungen anbieten, die in den Kontext ihrer Geschäftsmodelle passen.

Was ist für dich die spannendste Entwicklung?

Die von Amazon. Amazon hat gezeigt, dass sie zunächst sekundäre, interne Services auch extern vermarkten und daraus Geschäftsmodelle bauen, siehe den Cloud-Dienst AWS. Amazon könnte deshalb der u

mfassendste Gegenspieler von Banken werden.

Und welche Entwicklung hältst du für unterschätzt?

Die Aktivitäten jenseits der GAFAs. Nicht nur die Tech Giants werden Finanzdienstleistungen anbieten, auch anderen digitalen Unternehmen werden dies tun, wenn es zu ihrem Geschäftsmodell passt. In der Summe ist dies vielleicht sogar gefährlicher.

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere

Kommentar hinterlassen

Es gibt 0 Kommentare