Wir haben ausgewählte Expert*innen um ihre Einschätzungen zu wichtigen Zukunftsthemen gebeten: Blockchain, Credit Scoring, Daten, Digitaler Vertrieb, Machine Learning, Payment, Regional wird digital und Tech Giants – das sind auch die wichtigen Trendthemen der Branche, die wir mit unserem Beirat identifiziert und zu den Themenblöcken der Konferenz FinForward gemacht haben. Die Antworten unserer Expert*innen liest du hier, auf Twitter und in unserem Newsletter.

Teil 6: Regional wird digital


Tobias Lücke

Tobias Lücke ist Bereichsleiter Digitaler Vertrieb bei der Hamburger Sparkasse und Beirat der Fintech Week 2018

Fintech Week fragt: Wie schätzt du die Entwicklung in diesem Bereich ein?

Tobias Lücke, Bereichsleiter Digitaler Vertrieb bei der Hamburger Sparkasse, antwortet: Dieses Thema ist vor allem für Sparkassen und Volksbanken eine zentrale Fragestellung. In der analogen Welt war die regionale Verwurzelung stets ein Wettbewerbsfaktor im positiven Sinne. Die Million-Dollar-Frage ist jetzt: Wie überführen wir diese USP in die digitale Welt? Auch wir haben darauf noch nicht die eine Antwort gefunden.

Was ist für dich die spannendste Entwicklung in diesem Bereich?

Eine heiße Spur ist die Vernetzung lokaler Privat- und Firmenkunden. Wenn ich in meiner Region im Schnitt jeden zweiten Einwohner als Kunden kenne, liegt hier ein Riesenpotential, ganz nah am Kunden zu sein. Dabei liegt der Mehrwert nicht in der reinen Plattform, die Google & Co. sicherlich besser hinbekommen, sondern in einer Moderation und Kuratierung durch Menschen, die ihren Kiez und die Menschen dort kennen. Dieser hybride Ansatz kann den Unterschied machen. Mit unseren Apps „Aino“ und „kiekmo“ testen wir genau solche Ansätze.

Welche Entwicklung hältst für unterschätzt?

Im Moment wird sehr viel auf rein digitale Lösungen geschaut und zu wenig auf die Verknüpfung von digitaler und realer Welt. Digitale Angebote sind in der Regel nur ein Hilfsmittel, um analoge Probleme zu lösen. Wenn ich z.B. einen Schrank an der Wand festdübeln möchte, aber keine Bohrmaschine habe, kann mir eine digitale Community weiterhelfen, jemanden zu finden, der sie mir leiht. Die Frage ist dann aber: Wie und wo erfolgt die Übergabe? Für regionale Kreditinstitute mit breiter Präsenz könnten die Filialen das Bindeglied werden.

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere

Kommentar hinterlassen

Es gibt 0 Kommentare