Ein Tag. Acht Themen. Ganz viel Zukunft.

Ein Highlight in der Fintech Week 2018: Auf der Konferenz FinForward sprechen etablierte Player, Fintech-Start-ups und Cross-Industry-Speaker über die Zukunft der Finanzen. Unternehmens- und branchenübergreifend widmen wir uns den wichtigsten Themen für Innovationsmanager in Banken und Entscheidungsträger in Fintechs – von dem Potenzial selbstlernender Algorithmen über das Regionalitätsprinzip bis hin zu der Gefahr durch die Tech-Riesen Google, Amazon und Co.

Machine Learning

Selbstlernende Algorithmen sind schon heute ziemlich mächtig, siehe Amazon oder Netflix. Was können sie fürs Banking leisten? Buchhaltung, Ident, Finanzmanagement – in welchen weiteren Bereichen können Finanzdienstleister mit Hilfe von Machine Learning Produkte optimieren oder neue Felder erschließen? Und wer wird diese Bereiche erschließen?

Credit Scoring

Den Kunden besser zu kennen als er sich selbst, ist das Ziel von Credit-Scoring-Anbietern. Wie ausgereift sind die Methoden der automatisierten Bonitätsprüfung schon und wo entwickelt sich das Ganze hin? Wie kann Technologie dazu genutzt werden, das Kreditausfallrisiko zu minimieren? Und woher kommen die Fachkräfte für dieses neue Feld?

Digitaler Vertrieb

Die Digitalisierung ist der größte Treiber beim Verkauf von Finanzdienstleistungen. Immer mehr Kunden bleiben nach einer Online-Recherche auch online, schließen hier ihre Verträge ab und sehen keine Filiale mehr von innen. Was bedeutet das für den Vertrieb? Hat offline überhaupt noch eine Chance? Welche Player können sich durchsetzen?

Blockchain

Über Industriegrenzen hinaus loten Unternehmen Anwendungsmöglichkeiten der zukunftträchtigen Technologie aus. Smart Contracts, transparente Auktionen oder die Abrechnung ärztlicher Leistungen via Blockchain werden Wirklichkeit. Welche Rolle kann Blockchain in der deutschen Volkswirtschaft spielen, die durch Regulatorik und ein verlässliches Rechtssystem gut organisiert ist?

Payment

Die Deutschen lieben ihr Bargeld und ihr Girokonto, doch ihre Trägkeit wird nicht ewig währen. Das Rennen um die Marktanteile im Payment ist eröffnet: Welche Banken positionieren sich früh am Markt? Oder überlassen sie den P2P-Anbietern den Markt aufgrund des harten Wettbewerbs und hoher Investitionskosten? Oder werden die Online-Bezahldienste mit Markteintritt der Banken ihre Daseinsberechtigung verlieren?

Regional wird digital

In dezentralen Strukturen digitale Großprojekte zu meistern, ist eine enorme Aufgabe. Experten stellen deswegen das Regionalitätsprinzip von Sparkassen und Volksbanken in Frage. Muss die gesamte Organisation der Regionalbanken revolutioniert werden, um im Wettbewerb zu bestehen? Wird es auf lange Sicht nur eine Sparkasse und eine Volksbank geben? Wer würde dann die gesellschaftlichen Aufgaben der Regionalbanken übernehmen?

Daten

In der Ökonomie stehen der Nutzer und seine Daten im Mittelpunkt wie noch nie zuvor. Fragen aus dem Spannungsfeld zwischen Regulierung, Datenschutz und dem Bedürfnis der Finanzwirtschaft, das ökonomische Potenzial dieser Daten zu nutzen: Kann die PSD2-Schnittstelle für datenbasierte Finanzprodukte smart genutzt werden? Wird eine „GAFA-Schnittstelle“ entstehen? Und welche Talente sind für die Erschließung notwendig?

Tech Giants

Seit die Tech-Riesen in die Wertschöpfungskette der Banken eingetreten sind, warten Beobachter gespannt auf die nächsten Schritte. Wird die Politik die Monopolbildung von GAFA und BAT aufhalten? Wie können sich etablierte Anbieter im datengetriebenen Finanzmarkt behaupten? Und welche Strategie erscheint am sinnvollsten: kooperieren, konkurrieren oder in andere Geschäftsfelder ausweichen?

Sprecher*innen

Dieser Expertinnen und Experten erwarten dich während der FinForward-Konferenz:

Clas Beese, Gründer von finletter und Fintech Week
Clas Beese
Gründer & Geschäftsführer @ finletter, Fintech Week

Clas Beese ist Erfinder der Fintech Week und Gründungsherausgeber des digitalen Fintech-Fachmagazins finletter. Für den Finanzplatz Hamburg e.V., Branchenverband der Finanzwirtschaft in Hamburg, leitet er die Fintech-Initiative Fintech Hamburg. Außerdem ist er als Keynote-Speaker und Berater unterwegs und gibt Innovationsworkshops für Banken im Rahmen ihrer Digitalisierungsbemühungen. Auch in seinem Repertoire: übers Scheitern sprechen, denn Ende 2015 trug Clas sein erstes Start-up, die Crowdlending-Plattform finmar, zu Grabe.

Clas Beese
Gründer & Geschäftsführer @ finletter, Fintech Week
Lara_Hämmerle
Lara Hämmerle
Geschäftsführerin @ Vantik

Lara Hämmerle ist gebürtige Österreicherin und hat in Wien, Hamburg und AmsterdamOnline Marketing & Growth studiert. Sie ist eine der wenigen Growth
Hacking Expertinnen im deutschsprachigen Raum. Bevor sie bei Vantik eingestiegen ist,war sie bei verschiedenen Startups im In- und Ausland (u.a. Hamburg, San Francisco, Amsterdam und Zürich) für das Thema Wachstum und Produktinnovation verantwortlich.

Lara Hämmerle
Geschäftsführerin @ Vantik
Jan_Kühne
Jan Kühne
Mitglied der Geschäftsführung @ OWNLY (W&Z FinTech GmbH)

Jan Kühne ist Mitglied der Geschäftsführung W&Z FinTech, ein Tochterunternehmen des Bankhauses M.M.Warburg & CO. Für diese verantwortet er als CDO die digitalen Produkte und treibt die digitalen Innovationen voran. Hierzu zählen u.a. die digitale Family Office App „OWNLY“ sowie die digitale Vermögensverwaltung „Warburg Navigator“. Zuvor war er Finanzvorstand bei einem Softwarehaus. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte Jan Kühne an der Helmut-Schmidt-Universität.

Jan Kühne
Mitglied der Geschäftsführung @ OWNLY (W&Z FinTech GmbH)
Tobias_Ruland_c_Miguel Perez
Tobias Ruland
CPO @ FinTecSystems

Dr. Tobias Ruland ist Chief Product Officer (CPO) bei FinTecSystems. Zuvor war Tobias Ruland, der am Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz der Universität Erlangen-Nürnberg promovierte, u. a. bei CRIF Bürgel, SIEMENS und Boston Consulting Group tätig. Tobias beschäftigt sich schon seit knapp 20 Jahren mit dem Thema Künstliche Intelligenz und bringt umfangreiche Industrieerfahrung mit unter anderem in den Branchen Auskunftei, Inkasso, Factoring, Banking, Payment, E-Commerce und Versicherungen.
Porträt: Copyright Miguel Perez

Tobias Ruland
CPO @ FinTecSystems
Gerrit_Sindermann
Gerrit Sindermann
Head International Business Development & Partnerships @ Contovista

Gerrit Sindermann ist ist ein international erfahrener FinTech-Experte und beim Schweizer Datenveredler und Analytics-Anbieter Contovista verantwortlich für Internationalisierung & Partnerschaften. Zuvor war er u.a. Geschäftsführer eines Online Payment-Startups, managte MobilePayment Projekte für ein Telekommunikationsunternehmen und arbeitete 10 Jahre im Banksektor, in Funktionen wie Strategie und Risikomanagement. Seine Passion ist es, Kunden bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder zu helfen.

Gerrit Sindermann
Head International Business Development & Partnerships @ Contovista
Miriam_Wohlfarth
Miriam Wohlfarth
Geschäftsführerin & Gründerin @ RatePAY

Miriam Wohlfarth hat die Online-Payment-Szene mit aufgebaut. In der europäischen Start-up- und Payment-Welt ist die Gründerin und Geschäftsführerin von RatePAY nicht nur als Unternehmerin, sondern auch als Referentin, Netzwerkerin und Mentorin bekannt. Bei RatePAY verantwortet sie die Bereiche Innovation, Business Development und Marketing/PR. Miriam begleitet und unterstützt Organisationen wie den Merchant and Risk Council (MRC) oder den Frauenbeirat der HypoVereinsbank (HVB). Sie ist Partner des Blogs PAYMENTANDBANKING, initiiert hier verschiedene Events wie die Payment Exchange und hat die „Goldene Transaktion“, einen deutschen Payment-Preis, ins Leben gerufen.

Miriam Wohlfarth
Geschäftsführerin & Gründerin @ RatePAY
Maximilian_Both
Maximilian Both
Gründer & Geschäftsführer @ Wechselpilot

Maximilian Both arbeitete zunächst mit seinem späteren Co-Gründer Jan Rabe für den Direktvermarkter KoM-SOLUTION, für den sie Automatisierungsprozesse für den Strompreishandel realisierten. 2014 gründeten die beiden Physiker Rabot Energy, ein Unternehmen, das mit automatisierten Beschaffungs- und Vermarktungsprozessen Industriekunden bei der Umsetzung der Energiewende unterstützt. Dass der sich ständig wandelnde Energiemarkt auch Lösungen für Endverbraucher benötigt, wurde beiden schnell klar. Anfang 2016 gründeten sie WECHSELPILOT.

Maximilian Both
Gründer & Geschäftsführer @ Wechselpilot
Frank_Jorga c Richard Bejick
Frank Stefan Jorga
Geschäftsführer & Co-CEO und Gründer @ WebID Solutions

Frank Stefan Jorga ist Co-CEO und Geschäftsführer der WebID Solutions GmbH. Am Standort Hamburg ist er unter anderem für die strategische Produkt- und Unternehmensausrichtung und die weltweite Expansion der WebID-Gruppe verantwortlich. Die prägenden Kompetenzen auf seinem bisherigen Berufsweg sind Digitalisierung, strategische Geschäftsfelder, International Collection & Payment, Risk Management und die Marktetablierung neuer Online-Finanzprodukte. Nach seinen betriebswirtschaftlichen und juristischen Studien und Examina (mit Rechtsanwaltszulassung) folgten leitende Positionen in Mittelstandsunternehmen und Konzernen aus dem Finanz- und Bankensektor. Zudem ist Frank Stefan Jorga Inhaber der Beteiligungsgesellschaft FEB Capital GmbH und im Aufsichtsrat der Deutsche Handelsbank AG tätig.
Porträt: Copyright @ Richard Bejick

Frank Stefan Jorga
Geschäftsführer & Co-CEO und Gründer @ WebID Solutions
Bente_Lorenzen
Bente Lorenzen
Analyst Investment Office @ M.M.Warburg & CO

Bente Lorenzen studierte Betriebswirtschaftslehre an der Wilhelms-Universität in Münster mit dem Schwerpunkt Quantitaive Finance (M.Sc.). Nach Praktika bei Ernst & Young und der UniCredit AG begann sie 2015 als Trainee bei M.M.Warburg & CO. Seit Ende 2016 verstärkt sie das Investment Team und ist dort für die Konzeption und Entwicklung der digitalen Vermögensverwaltung Warburg Navigator verantwortlich.

Bente Lorenzen
Analyst Investment Office @ M.M.Warburg & CO
Jochen_Siegert
Jochen Siegert
Co-Founder @ Paymentandbanking

Jochen Siegert ist StartUp-Unternehmer, gefragter Keynotespeaker, Blogger/Podcaster und Mentor im FinTech- und Payment-Umfeld. Er schaut zurück auf knapp 20 Jahre Erfahrung und Führungspositionen von Digitalprodukten und Payment (z.B. bei AVP New Technologies bei MasterCard, Leiter Produktmanagement KarstadtQuelle Bank, EMEA Strategiedirektor von PayPal, Geschäftsführer Bigpoint.com, Mitgründer & Geschäftsführer von Finleap). Aktuell ist er Vorstand/COO der traxpay AG.

Jochen Siegert
Co-Founder @ Paymentandbanking
Kilian_Thalhammer
Kilian Thalhammer
Co-Founder @ Paymentandbanking

Kilian Thalhammer ist seit mehr als 15 Jahren im Bereich Payment/ FinTech/ eCommerce & Loyalty unterwegs. Nach seiner Rolle als Director Solutions für die Schweizerische Post, war er CPO bei RatePay (Otto Gruppe) und Geschäftsführer bei PAYMILL (Rocket Internet). Kilian ist aktuell Berater (u.a. Iyzico) und Business Angel/Board Member (u.a. Fincompare, forexfix, Lodgify, Loyaltyprime, Savedroid, Stocard) im Fintech-Umfeld.

Kilian Thalhammer
Co-Founder @ Paymentandbanking
Hartmut Giesen
Hartmut Giesen
Business Development @ Sutor Bank

Hartmut Giesen realisiert für die Sutor Bank digitale Geschäftsmodelle. Zu seinen Aufgaben gehören das Fintech Business Development, der Auf- und Ausbau der Sutor Banking-Plattform und die Betreuung interner Digitalisierungsprojekte. Nach einem Germanistik- und Physik-Studium an der RWTH Aachen begann Hartmut Giesen 1996 seine Karriere bei einer Technologie-Marketing-Agentur. Als Vorstand schied er 2003 aus und gründete eine eigene Agentur für Technologie-Marketing. Seit 2012 arbeitet er für die Sutor Bank und hat aus der Zusammenarbeit heraus die NextFin GmbH gegründet.

Hartmut Giesen
Business Development @ Sutor Bank
Mirko_Krauel
Mirko Krauel
CEO @ collectAI

Seit 2016 ist Mirko Krauel CEO bei collectAI. Als Fintech-Experte hat in Start-ups sowie etablierten Unternehmen gearbeitet. Mirko war zuvor Principal bei EY Innovalue, einer strategischen Managementberatung, die auf die Digitalisierung der Banken- und Payment-Industrie spezialisiert ist. Bei PWC beriet er als Senior Consultant Unternehmen beim Wiederaufbau nach der Finanzkrise 2008. Mirko ist studierter BWLer und startete seine Karriere als Bankkaufmann. Er kennt also beide Seiten der “Medaille” und weiß, warum die Finanzbranche ein hohes Potential für innovative Lösungen hat und wie digitale Transformation funktioniert.

Mirko Krauel
CEO @ collectAI
Leitha_Matz
Leitha Matz
CCO & Mitbegründerin @ Zuper GmbH

Leitha Matz ist COO / Mitbegründerin von Zuper, einem mobilen Finanztrainer (getzuper.com). Nach über 20 Jahren des Aufbaus von IT- und E-Commerce-Teams für Unternehmen von FedEx (internationale Logistik) bis FreshDirect (Online-Lebensmittelgeschäft, 600 Mio. US-Dollar pro Jahr) war Leitha Mitbegründer des Berliner ``Mind The Gap`` Meetup, das die finanzielle Gleichstellung von Frauen fördert und ist Mentor / Juror für den METRO Accelerator von Techstars und die eBay Startup Cup Programme.

Leitha Matz
CCO & Mitbegründerin @ Zuper GmbH
Jan_Simon
Jan Simon
Head of Debt Management @ Hanseatic Bank GmbH & Co KG

„Wir stecken knietief im Change Prozess hin zur agilen Organisation. Daran mitwirken zu dürfen, ist eine wahre Freude und eine echte Herausforderung.“

Jan Simon ist bei der Hanseatic Bank Mitglied der erweiterten Geschäftsführung und sorgt mit seinem Team dafür, dass das Risiko im Kreditgeschäft im Rahmen bleibt. In der Agilen Transformation der Bank verantwortet er Formate zur Zukunft von Führung in agilen Unternehmen. Dabei helfen ihm zwanzig Jahre Erfahrung im Spannungsfeld zwischen Cash-Flow und Kundenprozessen als Manager in Unternehmen wie T-Mobile, AOL, Hansenet und Téléfònica. Jan ist begeisterter Läufer und Leser und lebt mit drei Kindern und Familie in Hamburg.

Jan Simon
Head of Debt Management @ Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Jan_Wichmann
Jan Wichmann
Co-Founder @ BANKSapi GmbH

Jan Wichmann ist Co-Founder von BANKSapi. BANKSapi stellt eine API bereit, nach dessen Anbindung Endkunden auf ihre Konten, Kreditkarten und Depots über das Frontend der Lizenznehmer zugreifen können. Finanzdienstleister erhalten die Möglichkeit, Banking-Leistungen neu zu definieren, Bancassurance-Services zu verbessern. Mit Hilfe von KI analysiert BANKSapi nach Zustimmung der Nutzer deren Kontobewegungen und erstellt in Folge ein finanzielles Blutbild.

Vor der Gründung von BANKSapi war Jan Manager bei KPMG im Bereich FinTech & Innovation. Sein Fokus lag in der Strategie- und Prozessberatung von Finanzinstituten sowie FinTech-Start-ups. Jan ist gelernter Versicherungskaufmann, studierte BWL an der Universität Passau (B.Sc. und M. Sc.) und Corvinus University Budapest (MBA).

Jan Wichmann
Co-Founder @ BANKSapi GmbH

Programm

Der Zeitplan der FinForward ist in Arbeit. Hier findest du eine Übersicht der Themen und die bisher schon feststehenden Sprecher*innen.

10:00 Uhr

11:00 Uhr

Clas Beese, Gründer von finletter und Fintech Week
Clas Beese, Miriam Wohlfarth, Tobias Baumgarten

Begrüßung durch Clas Beese, den Gründer der Fintech Week, sowie Vorstellung der Moderatoren Miriam Wohlfarth und Tobias Baumgarten.

Hartmut_Giesen
Hartmut Giesen (Keynote), Lightning Talks: tba

Seit Google, Amazon, Facebook und Apple (GAFA) in die Wertschöpfungskette der Banken eingetreten sind, warten Beobachter gespannt auf die nächsten Schritte. Unsere FinForward-Speaker sollen Antworten geben auf Fragen wie: Wird die Politik die Monopolbildung von GAFA und BAT aufhalten? Wie können sich etablierte Anbieter im datengetriebenen Finanzmarkt behaupten? Und welche Strategie erscheint am sinnvollsten: kooperieren, konkurrieren oder in andere Geschäftsfelder ausweichen?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

11:30-11:50 Uhr: Keynote von Hartmut Giesen (Sutor Bank)
Banken vs. GAFAS, BATs oder andere Techs? Tech Giants als Bedrohung, Partner und Vorbild.
Wollen die US-GAFAS oder die China-BATs die europäische Finanzindustrie erobern? Und wenn ja warum und wie? Und warum vielleicht auch nicht? Was können Banken von Tech Giants lernen, auch um sich gegen sie zu verteidigen.

11:50-12:00 Uhr: Lightning Talk 1 (tba)
12:00-12:10 Uhr: Lightning Talk 2 (tba)
12:10-12:20 Uhr: Lightning Talk 3 (tba)
12:20-13 Uhr: Q&A

14 Uhr

Maximilian_Both
Keynote: tba, Lightning Talks: Maximilian Both, tba

In der Ökonomie stehen der Nutzer und seine Daten im Mittelpunkt wie noch nie zuvor. Fragen aus dem Spannungsfeld zwischen Regulierung, Datenschutz und dem Bedürfnis der Finanzwirtschaft, das ökonomische Potenzial dieser Daten zu nutzen: Kann die PSD2-Schnittstelle für datenbasierte Finanzprodukte smart genutzt werden? Wird eine „GAFA-Schnittstelle“ entstehen? Und welche Talente sind für die Erschließung notwendig?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

14:00-14:20 Uhr: Keynote (tba)

14:20-14:30 Uhr: Lightning Talk von Maximilian Both
Automatischer Strom- & Gasanbieterwechsel über das Bankkonto mit WECHSELPILOT
Maximilian Both zeigt, welche Daten, Schnittstellen und Prozesse notwendig sind, um Bankkunden direkt in ihren Konten den jährlichen Wechsel in günstigere Strom- & Gastarife zu empfehlen und bei Zustimmung den Versorgerwechsel automatisch von WECHSELPILOT durchführen zu lassen.

14:30-14:40 Uhr: Lightning Talk 2 (tba)
14:40-14:50 Uhr: Lightning Talk 3 (tba)
14:50-15:30 Uhr: Q&A

Jan_Simon
Keynote: Jan Simon. Lightning Talks: Jan Wichmann, Leitha Matz, tba

Selbstlernende Algorithmen sind schon heute ziemlich mächtig, siehe Kaufempfehlungen auf Plattformen oder Programmtipps auf Netflix. Doch was können sie fürs Banking leisten? Buchhaltung, Ident, Finanzmanagement – in welchen weiteren Bereichen können Finanzdienstleister mit Hilfe von Machine Learning Produkte optimieren oder neue Felder erschließen? Und nicht zuletzt fragt FinForward in diesem Block, wer diese Bereiche erschließen wird. Klassische Banken, Start-ups oder die Tech-Giganten aus Übersee?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

16:00-16:20 Uhr: Keynote von Jan Simon (Hanseatic Bank)
Erzwungenes Glück? Erfahrungen mit einer lernenden Maschine.

Warum sind lernende Maschinen wichtig? Wir spüren eine große Dringlichkeit, uns des Themas anzunehmen. Warum ist das so?
Seit einem Jahr wird das Collection Management der Hanseatic Bank mit collectAI, einer künstlichen Intelligenz, durchgeführt. collect AI gibt mit dem „AI“ im Firmennamen ein großes Versprechen. Nämlich, dass maschinelle Ergebnisse geliefert werden, die vom menschengemachten Ergebnis nicht unterscheidbar sind. Und was wäre, wenn die Maschine sogar bessere Ergebnisse liefert als der Mensch?
Bei dieser Kooperation geht es um mehr als um Cash-Erfolg. Es geht darum, gemeinsam voneinander zu lernen. Wie unter einem Brennglas erkennen wir, wie durch den Einsatz neuer Technologien alte Zukunftsfragen neu gestellt werden: Wie bleiben wir compliant? Wie wollen wir zusammenarbeiten, wenn Maschinen für uns arbeiten? So bereichern sich die agile Transformation, der sich die Hanseatic Bank verschrieben hat, und die FinTech-Kooperation mit cAI wechselseitig.
In seiner Key Note gibt Jan Simon praktische Einblicke in die Zusammenarbeit der Hanseatic Bank mit collectAI. Konkrete Beispiele werden mit einigen grundsätzlichen Fragen verknüpft. Zum Ende wird eine ganz persönliche Vision zum Zusammenwirken von Mensch und Maschine skizziert.

16:20-16:30 Uhr: Lightning Talk 1 von Jan Wichmann (BANKSapi)
Goldgrube Kontoumsätze – Wie die PSD2 hilft Bancassurance neu zu erfinden

Google hat geniale Daten -- die Kontodaten sind noch genialer. Die PSD2 bildet die digitale Klammer zwischen Bank und Versicherung, verbessert hierbei kundenzentrierte Bancassurance-Services mit Hilfe von KI.

16:30-16:40 Uhr: Lightning Talk 2 von Leitha Matz (Zuper)
Mensch und Maschine: Gemeinsam sind wir stark.

Praktische Anwendungen und Möglichkeiten des maschinellen Lernens im Bereich der Konsumentenfinanzierung.

16:40-16:50 Uhr: Lightning Talk 3 (tba)

16:50-17:30 Uhr: Q&A

Tobias_Ruland_c_Miguel Perez
Tobias Ruland (Keynote), Lightning Talks tba

Den Kunden besser zu kennen als er sich selbst, ist das Ziel von Credit-Scoring-Anbietern. Wie ausgereift sind die Methoden der automatisierten Bonitätsprüfung schon und wo entwickelt sich das Ganze hin? Wie kann Technologie dazu genutzt werden, das Kreditausfallrisiko zu minimieren? Und woher kommen die Fachkräfte für dieses neue Feld?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

18:00-18:20 Uhr: Keynote von Tobias Ruland (FinTecSystems)
Credit Scoring 4.0: Kontodaten und Künstliche Intelligenz sind die Basis für das Scoring der Zukunft
Bislang werden zur Bewertung der Zahlungsfähigkeit primär Antrags- und Auskunfteidaten verwendet. Kontoauszugsdaten, in Verbindung mit intelligenter Kategorisierung und Kontextualisierung, lassen das Scoring trennschärfer und präziser werden.
Porträtfoto: Copyright Miguel Perez

18:20-18:30 Uhr: Lightning Talk 1 (tba)
18:30-18:40 Uhr: Lightning Talk 2 (tba)
18:40-18:50 Uhr: Lightning Talk 3 (tba)
18:50-19:30 Uhr: Q&A

10:00 Uhr

11:00 Uhr

Clas Beese, Gründer von finletter und Fintech Week
Clas Beese, Miriam Wohlfarth, Tobias Baumgarten

Begrüßung durch Clas Beese, den Gründer der Fintech Week, sowie Vorstellung der Moderatoren Miriam Wohlfarth und Tobias Baumgarten.

11:30 Uhr

tba

Die Deutschen lieben ihr Bargeld und ihr Girokonto, doch ihre Trägkeit wird nicht ewig währen. Das Rennen um die Marktanteile ist eröffnet – und FinForward schaut sich das genauer an. Wir fragen unsere Speaker zum Beispiel: Welche Banken positionieren sich früh am Markt? Oder überlassen sie den P2P-Anbietern den Markt aufgrund des harten Wettbewerbs und hoher Investitionskosten? Oder werden die Online-Bezahldienste mit Markteintritt der Banken ihre Daseinsberechtigung verlieren?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

11:30-11:50 Uhr: Keynote von Barclaycard, Speaker tba
Vortragstitel und Inhalt folgen

11:50-12:00 Uhr: Lightning Talk 1 von Collect AI
Vortragstitel und Inhalt folgen

12:00-12:10 Uhr: Lightning Talk 2 tba
12:10-12:20 Uhr: Lightning Talk 3 tba
12:20-13:00 Uhr: Q&A

Jan Kühne & Bente Lorenzen (Keynote), Lightning TalksL Frank S. Jorga, Valéry Döhler, tba

Die Digitalisierung ist der größte Treiber beim Verkauf von Finanzdienstleistungen. Immer mehr Kunden bleiben nach einer Online-Recherche auch online, schließen hier ihre Verträge ab und sehen – wenn die Bank ihrer Wahl denn überhaupt noch eine hat – keine Filiale mehr von innen. Was das für den Vertrieb bedeutet, ob offline überhaupt noch eine Chance hat und welche Player sich hier durchsetzen können, versucht FinForward in diesem Block zu beantworten.

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

14:00-14:20 Uhr: Keynote von Jan Kühne & Bente Lorenzen, Warburg & Ownly
Content is King – but what is King Kong?

Mit OWNLY und Warburg Navigator haben wir wichtige Erfahrungen im Bereich digitaler Vertrieb sammeln dürfen. Und wie immer übersetzt sich Erfahrung durch: Zeit, Schmerz und Geld. Was haben wir also gelernt und was braucht es, um erfolgreich zu sein?

14:30-14:40 Uhr: Lightning Talk 2 mit Frank S. Jorga, Geschäftsführer von WebID Solutions
Vortragstitel und Inhalt folgen
14:40-14:50 Uhr: Lightning Talk 3 mit Valéry Döhler, Google
Vortragstitel und Inhalt folgen
14:50-15:30 Uhr: Q&A

tba

In dezentralen Strukturen digitale Großprojekte zu meistern, ist eine enorme Aufgabe. Experten stellen deswegen das Regionalitätsprinzip von Sparkassen und Volksbanken in Frage. Muss die gesamte Organisation der Regionalbanken revolutioniert werden, um im Wettbewerb zu bestehen? Wird es auf lange Sicht nur eine Sparkasse und eine Volksbank geben? Wer würde dann die gesellschaftlichen Aufgaben der Regionalbanken übernehmen?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

16:00-16:20 Uhr: Keynote Haspa (Speaker tba)
16:20-16:30 Uhr: Lightning Talk 1 (tba)
16:30-16:40 Uhr: Lightning Talk 2 (tba)
16:40-16:50 Uhr: Lightning Talk 3 (tba)
16:50-17:30 Uhr: Q&A

18:00 Uhr

Keynote: tba Lightning Talks: tba

Über Industriegrenzen hinaus loten Unternehmen Anwendungsmöglichkeiten der zukunftsträchtigen Technologie aus. Smart Contracts, transparente Auktionen oder die Abrechnung ärztlicher Leistungen via Blockchain werden Wirklichkeit. Welche Rolle kann Blockchain in der deutschen Volkswirtschaft spielen, die durch Regulatorik und ein verlässliches Rechtssystem gut organisiert ist?

1 Keynote, 3 Lightning Talks plus Q&A

18:00-18:20 Uhr: Keynote tba

18:20-18:30 Uhr: Lightning Talk 1 (tba)
18:30-18:40 Uhr: Lightning Talk 2 (tba)
18:40-18:50 Uhr: Lightning Talk 3 (tba)
18:50-19:30 Uhr: Q&A

Jochen Siegert, Kilian Thalhammer, Miriam Wohlfarth

Es wird Zeit, Tacheles zu reden: Fünf Jahre Fintech – immer noch großer Hype oder ist die Welle langsam abgeebbt? Wo stehen wir, was hat sich getan, was muss sich am Markt tun? Wer sind die Challenger? Welche Rolle spielen die GAFAs oder die Giganten aus Fernost? Paymentandbanking zieht zum Abschluss der Konferenz FinForward ein Resümee des Tages, der voller Trends und wichtiger Fragen zur Zukunft von Fintech ist. Sei dabei beim „Panel zur Lage der Fintech-Nation” mit Jochen Siegert, Kilian Thalhammer und Miriam Wohlfarth.

Tickets

Such dir hier das für dich (und deine Firma) passende Ticket für die Konferenz raus. Für Unternehmen bis neun Mitarbeiter*innen gilt das Startup-Ticket, alle anderen benötigen ein Corporate-Ticket.

Frequently Asked Questions

Deine Frage wird hier nicht beantwortet? Schreib uns eine E-Mail an finforward@fintechweek.de.

Was ist die FinForward und wer organisiert sie?

Die FinForward ist eine Konferenz innerhalb der Veranstaltungswoche Fintech Week. Die Woche läuft vom 15. bis 20. Oktober und mittendrin – am 18. Oktober – findet die eintägige FinForward-Konferenz statt. Organisiert wird sie von den Macher*innen der Fintech Week selbst. Mehr über unser Team erfährst du hier.

Wo findet die FinForward statt?

Die Konferenz findet im betahaus Hamburg in der Eifflerstraße 43 statt. Der Co-Working-Space ist zugleich Mitausrichter und Main Hub der Fintech Week.

Wie kann ich mich anmelden?

Du benötigst ein Ticket speziell für diese Konferenz, um an der FinForward teilnehmen zu können. Du findest diese auf dieser Seite unter „Tickets“.

Kann ich mit einem Ticket für eine andere Veranstaltung auch teilnehmen?

Nein, du brauchst für jede Veranstaltung der Fintech Week dein eigenes Ticket – so auch für die FinForward. Mit einem Ticket von einer anderen Veranstaltung erhältst du nicht automatisch Zutritt zur FinForward, außer es wurde beim Ticketverkauf explizit darauf hingewiesen.

Welches Ticket ist das Richtige für mich?

Du bist Gründer*in oder Mitarbeiter*in eines kleinen Unternehmens mit maximal neun Mitarbeiter*innen? Dann hol dir ein Ticket der Kategorie „Startup“. Alle Organisationen mit zehn oder mehr Mitarbeiter*innen fallen unter die Kategorie „Corporate“. Beachte auch unsere Early-Bird-Angebote. Ein Ticket gilt jeweils für eine Person.

Was ist Fin’n’Tonic und was hat das mit FinForward zu tun?

Zum Abschluss der Konferenz laden wir dich ein, mit uns und vielen spannenden Menschen aus der Fintech-Szene zu netzwerken. Das Networking-Event heißt Fin’n’Tonic und findet bereits das zweite Mal im Rahmen der Fintech Week statt. Es gibt für den Abend auch einzelne Tickets, aber als Teilnehmer*in von FinFoward kannst du automatisch dabei sein.

Location & Kontakt

Wo du uns findest und wie du uns kontaktieren kannst.

Veranstaltungsort

Eifflerstr. 43 - 22769 Hamburg

Schreib uns eine E-Mail

finforward@fintechweek.de